künfig

kannst Du auf mich bauen und zählen,
du kennst mich in trugloser Nacktheit.
Was macht da schon unsre Vertracktheit,
grad drum kannst du schauen und wählen.

Ich bleib dir für immer gewogen,
ich heb mich dir auf und werd da sein,
und prüfst du mich, werde ich Ja schrein,
ich habe dich niemals betrogen.

Hast du einen Albtraum, dann ruf mich,
ich komm und nehm dich in die Arme,
bis deiner der Schlaf sich erbarme.
Du bist, wie du bist – wie du schufst dich.